Pullis und warme Jacken: Erfolgreiche Spendenaktion des Helferkreises

Der Winter naht – und die Menschen in der Traglufthalle sind gut gerüstet. An zwei Samstagen hatte das Spendenteam des Helferkreises Asyl in Neubiberg zum Kleidermarkt geladen; einmal in das Pfarrheim der katholischen Pfarrgemeinde Rosenkranzkönigin, ein anderes Mal in die Räume der evangelischen Corneliuskirche. Zuvor hatten die Helfer in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit Kleiderspenden angenommen und sortiert. Auch Schüler des Gymnasiums Neubiberg sowie Soldaten der Bundeswehruniversität in Neubiberg hatten gebrauchte Wintersachen organisiert. Das Angebot war reichlich: Warme Jacken, Pullover, Hosen, Pullover, Sportsachen. Frauen, Männer und Kinder konnten unter vielen gut erhaltenen und schönen Sachen auswählen.

„Wir haben eigentlich alle erreicht“, sagte die Leiterin des Spendenteams, Christine Schuck. Sie bedankte sich bei den Spendern, vor allem bei den Gymnasiasten und den Studenten. Angesichts der großen Hilfsbereitschaft der Neubiberger ist das Kleiderlager immer noch sehr gut gefüllt. Der Helferkreis bittet deshalb um Verständnis, das derzeit keine neuen Kleiderspenden angenommen werden können, da die Lagerkapazitäten begrenzt sind.

Share