Infoabend für alle Helfer

Rund 60 Interessierte fanden kürzlich den Weg zum Infoabend des Helferkreises im Haus für Weiterbildung in Neubiberg. Die Veranstaltung findet in regelmäßigen Abständen statt, um die Aktivitäten des Helferkreises vorzustellen und natürlich neue Helferinnen und Helfer fürs Mitmachen zu gewinnen.

Wie ist der Helferkreis Asyl in Neubiberg aufgestellt? Norbert Büker gibt Antworten.
Wie ist der Helferkreis Asyl in Neubiberg aufgestellt? Norbert Büker gibt Antworten.

Bevor das Team um Helferkreis-Chef Norbert Büker die Gäste über die Aufstellung des Helferkreises,  die Aktivitäten der verschiedenen Arbeitsgruppen, die derzeitige Lage in der Traglufthalle (TLH) und die Highlights in den vergangenen Monaten informierte, gab Bürgermeister Günter Heyland aus Sicht der Politik einen Überblick über den Stand der Dinge und die weitere Planung rund um das Thema Asylbewerber in Neubiberg.

Heyland sagte, dass die TLH, in der derzeit 230 Männer wohnen, eine „Drehscheibe“ für Asylbewerber sei, deren Verfahren noch laufe. Die Bewohner würden nur kurz in Neubiberg bleiben und dann weiter in Bayern verteilt.

Günter Heyland, Erster Bürgermeister der Gemeinde Neubiberg, berichtete über den Stand der Dinge aus Sicht der Politik
Günter Heyland, Erster Bürgermeister der Gemeinde Neubiberg, berichtete über den Stand der Dinge aus Sicht der Politik

Die Ausschreibung für die geplanten festen Unterkünfte  an der Äußeren Hauptstraße laufe. In Kürze werde die Entscheidung fallen, wer diese Unterkünfte für ca. 300 Menschen baut, so Heyland. Sobald das Bauvorhaben genehmigt sei, dauere es noch 18 Wochen, bis die Quartiere bezogen werden können. Die TLH werde wie geplant im September 2016 geschlossen.

Highlights aus den Arbeitsgruppen

Jeden Sonntag finden in der TLH Integrationsmeetings statt, die gut angenommen werden. Kürzlich diskutierte man beispielsweise über „Dos and Donts of Germany“ . Im vergangenen Februar gab es u.a. einen freiwilligen Putztag in der TLH, bei dem viele Bewohner fleißig mit anpackten.

Die Lage in der TLH ist laut Uwe Kreßner ruhig und die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten funktioniert gut.
Die Lage in der TLH ist laut Uwe Kreßner ruhig, und die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten funktioniert gut.

Die Berichte zeigten, dass alle Teams in den vergangenen Monaten jede Menge Engagement und großes Organisationstalent an den Tag legten. So konnten durch den Einsatz des Teams Spenden „300 Menschen warm durch den Winter“ gebracht werden. Der nächste große Kleiderbasar findet übrigens am 23. und 24. April statt. Weitere Highlights: eine Impfaktion in der TLH, fortlaufende Deutschkurse für verschiedenste Bedürfnisse, konkrete Hilfestellungen im Alltag, viele kulturelle Angebote und ganz konkrete Unterstützung bei der Arbeitssuche.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie aktiv bei Helferkreis Asyl Neubiberg mithelfen wollen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

Share